L580: Radwegesanierung zwischen Billerbeck und Rorup

Billerbeck/Dülmen-Rorup (straßen.nrw) Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland saniert ab Montag (21.6) den ersten Abschnitt des Radweges an der L580 von Billerbeck nach Dülmen-Rorup. Die ausführende Baufirma beginnt mit den Arbeiten in Billerbeck, von der Westfalentankstelle bis zur Straße „Am Wüllen“  auf einer Länge knapp 600 Metern. Diese Arbeiten werden rund vier Wochen dauern.

Im Verlauf der Maßnahme schließen sich noch weitere Bereiche des Radweges an der L580 an. Straßen.NRW saniert insgesamt rund 4,2 Kilometer in drei Abschnitten, beginnend in Billerbeck, dann zwischen Billerbeck und Rorup und abschließend in Rorup. Hierfür werden circa 10.000 m² Asphalt eingebaut. An den 200 Bäumen entlang der Strecke wird mit einem Baumschutz gearbeitet, um Beschädigungen während der Bauphase möglichst zu vermeiden. Wenn es die Örtlichkeit zulässt, sollen die Radwegebreiten bis auf 2,50 Meter erweitert werden. Die Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 600.000 Euro.

Für die Zeit der Arbeiten wird der Radweg voll gesperrt und über umliegende Straßen umgeleitet. Die Fahrbahn wird im entsprechenden Bauabschnitt eingeengt und über eine Baustellensignalanlage oder eine Tagessicherung geregelt.

Pressekontakt: Nina Wischeloh, Telefon 02541-742-113

Zurück