L570: Wieder freie Fahrt zwischen Ahaus und Schöppingen

Ahaus/Schöppingen (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland hat die Einbahnstraßenregelung auf der L570 zwischen Ahaus und Schöppingen aufgehoben, die Strecke ist in beiden Fahrtrichtungen wieder durchgängig befahrbar. Ab dem 11. Januar werden dort in Tagesbaustellen noch Restarbeiten wie Beschilderung und Arbeiten am Fahrbahnrand ausgeführt. Hierfür wird die Fahrbahn nur gering eingeengt oder zeitweise maximal halbseitig gesperrt.

Straßen.NRW hat seit Ende Oktober die Fahrbahn saniert. Die L570 wurde auf rund 3,6 Kilometern zwischen den Kreuzungen mit den beiden Kreisstraßen K32 und K43 instandgesetzt. Das umfangreiche Schadensbild wie Spurrinnen, Verformungen und Rissbildungen des Asphalts machten eine dringende Sanierung erforderlich. Einmündungen, Rad- und Gehweganbindungen und die Bushaltestellen wurden höhengleich angeglichen. Parallel zu den Arbeiten wurden vier Bushaltestellen in dem Streckenabschnitt barrierefrei ausgebaut. Die Gesamtbaukosten in Höhe von knapp 1,6 Millionen Euro trägt das Land Nordrhein-Westfalen.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück