L570: Ab Montag Einbahnstraße in Fahrtrichtung Schöppingen zwischen Ahaus und Schöppingen

Ahaus/Schöppingen (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland saniert die L570 zwischen Ahaus und Schöppingen. Am Montag (26.10.) beginnen dort auf rund 3,6 Kilometern Länge die Instandsetzungsarbeiten. Die Baustelle liegt im Abschnitt zwischen den Kreuzungen der L570 mit den beiden Kreisstraßen K32 und K43. Die Fahrbahn ist während der Arbeiten halbseitig gesperrt. Straßen.NRW richtet eine Einbahnstraße in Fahrtrichtung Schöppingen ein. In Fahrtrichtung Ahaus wird der Verkehr ab dem Kreisverkehr bei Schöppingen „Verteilerkreis“ über die L579 und die B70 in Richtung Heek umgeleitet. In der nächsten Woche wird zusätzlich der Kreuzungsbereich der L570 mit der K32 (aus Fahrtrichtung Asbeck) gesperrt. Wenn das Wetter mitspielt, sollen die Arbeiten Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Das umfangreiche Schadensbild wie Spurrinnen, Verformungen, Rissbildungen und Ausmagerungen des Asphalts machen eine Sanierung dringend erforderlich. Der aktuelle Aufbau der Straße hält der Verkehrsbelastung nicht mehr stand, somit wird der überwiegende Bereich in einem sogenannten Hocheinbau-Verfahren erneuert. Die vorhandene Fahrbahn wird dabei um zehn Zentimeter abgefräst. Danach werden Asphaltschichten in einer Gesamtstärke von 20 Zentimeter neu eingebaut. Dies hat zur Folge, dass Einmündungen, Rad- und Gehweganbindungen und die Bushaltestellen höhengleich angeglichen werden müssen. Parallel zu den Arbeiten werden vier Bushaltestellen in dem Streckenabschnitt barrierefrei ausgebaut. Die Gesamtbaukosten in Höhe von knapp 1,6 Millionen Euro trägt das Land Nordrhein-Westfalen.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück