Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/meldung/l567-querschnittsumgestaltung-auf-der-landesstrasse-von-wettringen-in-richtung-burgsteinfurt-abgeschlossen.html

L567: Querschnittsumgestaltung auf der Landesstraße von Wettringen in Richtung Burgsteinfurt abgeschlossen

Wettringen (straßen.nrw). Ein wichtiges Projekt der Gemeinde Wettringen und Straßen.NRW konnte pünktlich fertig gestellt werden. Im Dezember 2019 wurde die Vereinbarung zum Ausbau getroffen. Bereits im August 2020 waren die Planungen vollständig abgeschlossen und die ersten Steine wurden bewegt. Die Bauarbeiten starteten auf dem ersten Abschnitt vom Kreisverkehr "B70 n" ("Geflügelhof") bis zum Wirtschaftsweg "Lange Stiege" (Burgsteinfurt) entlang der Landesstraße. In den letzten Tagen konnten diese Arbeiten auf den 1,4 Kilometer langem Abschnitt bereits abgeschlossen werden. Rund drei Kilometer lang ist der Radweg insgesamt, der in zwei Abschnitten angelegt wird. Mit der Fertigstellung wird eine durchgehende Radewegeverbindung von Wettringen bis nach Steinfurt geschaffen.

Dieses Projekt ist ein sehr gutes Beispiel für eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Kommune und Straßen.NRW. Die Gemeinde übernimmt die Planung und Vergabe, während Straßen.NRW die Finanzierung übernimmt. Rund eine Million Euro flossen in die Neugestaltung der L567 und den Bau des Radweges nach Steinfurt. Der neue Radweg konnte ohne zusätzlichen Grunderwerb realisiert werden, da die alte Straße aus Mitte der 1960er Jahre stammte und einen überbreiten Querschnitt hatte , der in der aktuellen Verkehrssituation nicht mehr benötigt wird. Mit der Umgestaltung des alten Querschnittes konnte so der separate Geh- und Radweg geschaffen werden.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück