L561: Sanierung zwischen Heedfeld und Lüdenscheid - Gehölzarbeiten ab Dienstag (01.03.)

Schalksmühle/Lüdenscheid (straßen.nrw). Bald soll die Sanierung der L561 zwischen Lüdenscheid und Schalksmühle-Heedfeld beginnen – vor allem in Hinblick auf die zukünftigen Anforderungen als Bedarfsumleitung der Autobahn ist eine Ertüchtigung der Strecke wichtig.

Vor Beginn der eigentlichen Maßnahme wird zunächst das Baufeld geräumt, also Sträucher und Bäume müssen für die folgenden Bautätigkeiten in dem Bereich entfernt werden. Diese Arbeiten sind aufgrund der Schutzzeit für Brutvögel nur bis Ende Februar möglich, doch in Absprache mit den Naturschutzbehörden greift nun eine Ausnahmegenehmigung für Gehölzarbeiten in den ersten beiden Märzwochen (01.03.-12.03.). Der Verkehr kann während des Gehölzschnitts beidseitig auf der L561 (Heedfelder Landstraße und Heedfelder Straße) fließen.

Die ersten bereits begonnenen Gehölzarbeiten voriges Jahr wurden infolge der Autobahnsperrung pausiert, da die Arbeitsbereiche sich teilweise mit der Strecke der A45-Bedarfsumleitung decken. Inzwischen haben die Verkehrsströme sich etwas eingependelt. Bis Ende Februar muss aber noch an Versorgungsleitungen gearbeitet werden. Mithilfe der Ausnahmegenehmigung werden diese Arbeiten und der Gehölzschnitt nun nacheinander durchgeführt, um die Verkehrssituation auf der L561 nicht zusätzlich zu belasten.

Die Fahrbahnsanierung ist dringend notwendig, um die Verkehrssicherheit auf der Strecke weiterhin zu gewährleisten. Gleichzeitig muss die Straße in Hinblick auf den aktuellen Umleitungsverkehr in Lüdenscheid leistungsfähig bleiben, um auch weiterhin Verkehr aufnehmen zu können. Ohne eine solche Ertüchtigung müsste die L561 im schlimmsten Fall verkehrlich eingeschränkt werden. Daher haben die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen und die Stadt Lüdenscheid die Durchführung der Maßnahme gemeinsam abgestimmt.

Wenn die Witterung mitspielt, soll der erste Bauabschnitt der Heedfelder Straße in Heedfeld ab April beginnen. Der Abschnitt erstreckt sich von der Aral Tankstelle bis kurz vor der Einmündung zum Autobahnzubringer L692 und wird abschnittsweise mit einer Ampelregelung befahrbar sein. Der zweite Bauabschnitt auf der Heedfelder Landstraße beginnt auf Höhe des Reifenhandels und geht bis zur Einmündung der L532 „Im Grund“.  Hier wird die Fahrbahnbreite während der Baumaßnahme verringert, aber für den Verkehr weiterhin zweistreifig befahrbar sein.

 

Pressekontakt: Julia Ollertz, Telefon 0271-3372-212

Zurück