L551: Winterpause beendet - Nächster Bauabschnitt auf der Bochumer Straße zwischen Sprockhövel und Witten ab Montag

Sprockhövel (straßen.nrw). Die Winterpause auf der Baustelle der L551 zwischen Sprockhövel und Witten ist beendet – ab Montag (07.02.) werden die Arbeiten für den vierten Bauabschnitt auf der Bochumer Straße wieder aufgenommen. Die Fräs- und Asphaltierungsarbeiten erstrecken sich von der Einmündung „An der Pfannenschmiede“ bis zur Einmündung „Hammertaler Straße“ und müssen weiterhin unter Vollsperrung stattfinden. Etwa vier Wochen Dauer sind für diesen Abschnitt angesetzt.

Für den überregionalen Verkehr wird weiterhin die Umleitung über Hattingen ausgeschildert.

Insgesamt wird die L551 auf einer Länge von 2,9 Kilometern saniert, die einzelnen Bauabschnitte haben Längen zwischen 120 und 800 Metern. Die Hauptarbeiten beschränken sich auf die Fräs- und Asphaltierungsarbeiten, auf die Höhenanpassung der Straßenabläufe sowie die Regulierung von Borsteinen und Pflasterrinnen. Die Straßenbauarbeiten sind witterungsabhängig und verlaufen abschnittsweise.

 

Pressekontakt: Andreas Berg, Telefon 02331-8002-220

Zurück