Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/meldung/l551-engpaesse-wegen-brueckensanierung-an-der-koenigsallee-in-bochum.html

L551: Engpässe wegen Brückensanierung an der Königsallee in Bochum

Bochum (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr saniert bis Ende November an der L551 (Königsallee) in Bochum die ehemalige Bahnbrücke zwischen der A448 und der Kreuzung Berneckerstraße. Bereits seit August finden Arbeiten unterhalb der Brücke statt. Innerhalb der kommenden Wochen werden Arbeiten erledigt, für die auch Eingriffe in den Verkehr auf der Königsallee notwendig sind. Dafür muss die Verkehrsführung mehrfach angepasst werden.

Gegenwärtig ist der Gehweg stadteinwärts auf eine der beiden Abbiegespuren zur A448 in Richtung Castrop-Rauxel verlegt, der motorisierte Verkehr kann in diesem Bereich nur einen Fahrstreifen nutzen. Die Arbeiten im Gehwegbereich stadtauswärts sind noch nicht terminiert.

Von Montag (26.10.) bis voraussichtlich Freitag (13.11.) finden Arbeiten im Mittelstreifen der Königsallee statt. Hierzu werden jeweils die linken Spuren stadtein- und auswärts gesperrt, so dass in jede Fahrtrichtung nur eine Spur zur Verfügung steht.

Insgesamt investiert Straßen.NRW 250.000 Euro aus Landesmitteln für die dringend erforderliche Sanierung der 80 Jahre alten Brücke. Auf der alten Bahntrasse soll künftig ein Radweg die modernen Verkehrskonzepte in der Stadt Bochum ergänzen.

Pressekontakt: Nadia Leihs, Telefon 0234-9552-167

Zurück