L544: Arnsberg-Herdringen - Sanierungsarbeiten unter Vollsperrung ab Dienstag

Arnsberg (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift startet am Dienstag (8.3.) mit den Straßenbauarbeiten zur Sanierung der L544 (Wiedmannsweg/Kreuzstraße/Zum Herdringer Schloß) innerhalb der Ortsdurchfahrt Arnsberg-Herdringen. Voraussichtlich bis Ende Mai 2022 müssen sich Verkehrsteilnehmer*innen auf Einschränkungen einstellen. Für den Erhalt des Landesstraßennetzes werden insgesamt rund 550.000 Euro investiert.

Die L544 erhält auf einer Länge von 500 Metern einen neuen Fahrbahnaufbau. Darüber hinaus werden Straßenabläufe sowie Anschlussleitungen erneuert. Durch die Stadtwerke Arnsberg werden parallel Instandsetzungsarbeiten an den Entsorgungsleitungen und an den Hausanschlussleitungen durchgeführt.

Die Gesamtbaumaßnahme wird in zwei Bauphasen ausgeführt. Der erste Bauabschnitt zwischen der Kreuzung Oelinghauser Weg/Stumpfstraße bis zur Einmündung Dungestraße startet am kommenden Dienstag (8.3.) unter Vollsperrung der Landesstraße. Für diese Bauphase ist eine Bauzeit von circa sechs Wochen vorgesehen. Direkt im Anschluss beginnt der zweite Bauabschnitt bis zur Einmündung Telgenweg. Hier ist eine Bauzeit von circa fünf Wochen ebenfalls unter Vollsperrung geplant.

Eine Umleitung für den Durchgangsverkehr wird für beide Fahrtrichtungen über die Ortsteile Kirchlinde und Oelinghauserheide im Verlauf der K1 ausgeschildert. Anliegern wird der Zugang mit Erschwernissen durch die Baustelle gewährleistet. Die Zufahrt zum Lebensmittelmarkt in der Ortsmitte bleibt während der gesamten Bauzeit erhalten.

Pressekontakt: Oscar Santos, Telefon 0291-298-141

Zurück