L543: Vollsperrung der Landesstraße zwischen Werther-Häger und Bielefeld-Jöllenbeck

Bielefeld/Werther (straßen.nrw). Ab Montag (21.6.) lässt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe die L543, Hägerfeld/Bargholzstraße zwischen Werther-Häger und Bielefeld-Jöllenbeck, auf einer Länge von etwa 3,3 Kilometern die Fahrbahn erneuern.

Da die Fahrbahnbreite der Straße nicht ausreicht um neben der Baustelle Durchgangsverkehr aufzunehmen, muss die Straße für etwa zehn Wochen voll gesperrt werden.

Es werden dafür zwei Umleitungsstrecken eingerichtet. Die U13 führt von Häger über die L782, Werther Straße bis nach Lenzinghausen, von dort über Bielefelder Straße/Spenger Straße nach Jöllenbeck.

Von Jöllenbeck führt die zweite Umleitung über die U10 auf der Beckendorfer Straße nach Schröttinghausen, von dort über die Schröttinghauser Straße zurück nach Häger.

Gebaut wird in zwei Abschnitten. Begonnen wird in Häger ab der Enger Straße bis zur Einfahrt der Tongrube. Dieser Abschnitt ist etwa 1,3 Kilometer lang und dauert etwa drei Wochen.

Der zweite Abschnitt schließt dort an und geht auf einer Länge von etwa zwei Kilometern bis zum Ortseingang Jöllenbeck. Hier werden die Arbeiten etwa sieben Wochen dauern, da die Schäden in diesem Bereich massiver sind, so dass das komplette Asphaltpaket ausgetauscht werden muss.

Das Land investiert in die Straße etwa 1,33 Millionen Euro.

Pressekontakt: Sven Johanning, Telefon 0521-1082-130

Zurück