L532/L530: Sanierung der A45-Umleitung in Lüdenscheid am Wochenende

Lüdenscheid (straßen.nrw). Am kommenden Wochenende saniert die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen acht Schadstellen auf der A45-Bedarfsumleitung in Lüdenscheid. Wegen der hohen Fahrbahnbelastung durch den Umleitungsverkehr nach der Autobahnsperrung sind inzwischen Schäden entstanden, die nur mit einer baulichen Sanierung beseitigt werden können.  Die Arbeiten finden in der verkehrsärmeren Zeit von Samstag (25.06.) um 18 Uhr bis Montag (27.06.) um 5 Uhr auf der L530 (Altenaer Straße) und der L532 (Im Grund) statt.

Während der Baumaßnahme werden diese beiden Streckenabschnitte auf der Bedarfsumleitung zu einer Einbahnstraße für die Fahrtrichtung Hagen. Die L530 (Altenaer Straße) ist von der Kreuzung mit der L691 (Lennestraße) bis hin zur Einmündung der L532 (Im Grund) nur nördlich in Richtung Altena befahrbar. Auf der L532 (Im Grund) fließt der Verkehr nur bergauf in Richtung Heedfeld.

Für den von Hagen in Richtung Gießen fahrenden Verkehr auf der A45-Bedarfsumleitung wird während der Bauzeit eine alternative Strecke angelegt. Von der L561 (Heedfelder Landstraße) aus Heedfeld kommend ist kein Abbiegen auf die L532 (Im Grund) möglich, der Verkehr wird am Kreishaus vorbei auf die L691 (Rahmedestraße) geführt. Damit der Verkehrsfluss gewährleistet ist, werden die Ampelanlagen an die Umleitungssituation angepasst.

Damit der Busverkehr aufrecht erhalten bleibt, können die Busse der MVG entgegen der Einbahnstraßenregelung passieren. An den jeweiligen Engstellen werden deshalb Ampeln installiert, die die Busse im Bedarfsfall nutzen.

Da eine Schadstelle sich in der Einmündung Tweerweg befindet, muss diese während der Sanierung gesperrt werden. Eine Umleitung führt über die Fuelbecker Straße.

Zum Download

Julia Ollertz
Hauptsitz Netphen
0271 3372-212

Zurück