L505: Vollsperrung für die Sanierung der Fahrbahn und der Radwege

Bocholt. (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland saniert ab Samstag (3.7.) auf einem 1, 3 Kilometer langen Teilstück umfassend die  L505 - Werther Straße und die beidseitigen Radwege. Konkret geht es um den Abschnitt zwischen der Kreuzung Pannemannstraße/Thonhausenstraße und der Liederner-Ringstraße.  Für diese Arbeiten ist eine Vollsperrung erforderlich. Die Baufirma wird die Sperrung ab Freitagnachmittag (2.7.) vorbereiten – Ab Samstagmorgen (3.7) ist die Straße vollgesperrt.  Voraussichtlich zum Ende der Ferien soll die Vollsperrung wieder aufgehoben werden können. Bis dahin werden ca. 10.500m² Asphalt gefräst, 9500m² Asphaltdeckschichten in der Fahrbahn verbaut und 6000m² Asphalt in die Radweg eingebaut. Im Rahmen der Sanierung wird die Fahrbahn zugunsten breiterer Radwege geringfügig schmaler gestaltet.

Fahrradfahrer werden gebeten, die ausgeschilderten Radumleitungen über angrenzende Wirtschaftswege zu benutzen.  Umgeleitet wird der motorisierte Verkehr bereits ab dem „Ring“ von Bocholt in Richtung Isselburg/Werth über die Dinxperloer Straße. Von Isselburg/Werth kommend verläuft die Umleitungsstrecke über die Mussumer Ringstraße und die B 67.

 

Pressekontakt: Nina Wischeloh, Telefon 02541-742-113

Zurück