L332n: Start des nächsten Bauabschnitts bei der Ortsumgehung Troisdorf

Troisdorf (straßen.nrw). Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Rhein-Berg setzt mit Beginn der Sommerferien die Arbeiten an der L332n in Troisdorf fort. Ab Montag (27.6.) beginnt der 3. Teilabschnitt des 2. Bauabschnitts im Rahmen der Ortsumgehung L332n in Troisdorf. Der Teilabschnitt beinhaltet, neben dem Bau einer Rad-Gehweg-Brücke „Franz-von-Assisi-Straße“, Erdarbeiten zur Ausbildung des zukünftigen Straßenquerschnitts der L332n, welcher deutlich unter dem jetzigen Geländeniveau verlaufen wird. Um den Platzbedarf der Straßenneubautrasse zu minimieren, wird parallel zur L332n auf der Südseite eine Stützwand errichtet, welche den zukünftigen Höhenunterschied abfängt. Die Stützwand wird vom jetzigen Ausbauende bis zur Wielandstraße reichen.

Eine weitere Maßnahme des beginnenden Abschnitts ist der Bau eines Rad-/Gehwegs, der südlich der neuen Trasse vom bereits hergestellten Brückenbauwerk Herderweg bis zur Wielandstraße verlaufen wird. Ab dem Brückenbauwerk Franz-von-Assisi-Straße wird der Weg dann auf der nördlichen Seite bis zur Pastorsbitze verlaufen. Größere verkehrliche Einschränkungen sind nicht zu erwarten.

Die Arbeiten in diesem Bauabschnitt werden ungefähr 12 Monate dauern.

Regionalniederlassung Rhein-Berg
Rainer Herzog
Außenstelle Köln
Eumeniusstraße 15-17
50679 Köln
0221 8397-170

Zurück