L318: Startschuss für den Bau des Bürgerradwegs zwischen Neunkirchen-Seelscheid und Much

Neunkirchen-Seelscheid/Much (straßen.nrw). Das Radwegenetz in Nordrhein-Westfalen wird bald um eine Verbindung reicher sein. Mit dem Bau des interkommunalen Bürgerradwegs an der L318 zwischen Nackhausen in Neunkirchen-Seelscheid und Schwellenbach in Much wird die erfolgreiche Geschichte der sogenannten Bürgerradwege um ein weiteres Kapitel ergänzt. Voraussichtlich am Montag (17.1.) sollen die Arbeiten beginnen – dann wird der geplante Lückenschluss im Radwegenetz zwischen den benachbarten Gemeinden in die Tat umgesetzt. In Zusammenarbeit der Gemeinden mit der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg und dem Rhein-Sieg-Kreis und dank des Engagements sowie der tatkräftigen Unterstützung der Bürger entsteht auf einer Strecke von rund 300 Metern ein neuer Radweg. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Februar dauern.

Das Land unterstützt das Projekt mit rund 160.000 Euro.

Hintergrund Bürgerradwege

Bei den Bürgerradwegen sind neben Land und Gebietskörperschaft auch Bürgerinnen und Bürger am Bau der Radwege beteiligt, die ihr Projekt finanziell oder durch so genannte „Hand- und Spanndienste“ unterstützen. Durch einen leicht reduzierten Standard besteht beim Bau von Bürgerradwegen eine höhere Flexibilität; sie entsprechen jedoch dem Stand der Technik und den aktuellen Sicherheitsanforderungen. Insgesamt lassen sich Bürgerradwege so kurzfristiger und kostengünstiger realisieren. Seit 2005 sind allein durch dieses Modell rund 400 Kilometer Radwege in Nordrhein-Westfalen entstanden.

Pressekontakt: Rainer Herzog, Telefon 0221-8397-170

Zurück