L276: Fahrbahn- und Radwegsanierung unter Vollsperrung im Bereich Kerpen-Buir ab Montag

Kerpen (straßen.nrw). Der Landesbetrieb Straßenbau NRW saniert ab Montag, 21. Februar, die Landesstraße L276 zwischen dem Ortsausgang Kerpen-Buir (Kreisverkehr Steinweg) und der Kreuzung L276/B477 auf einer Länge von rund 1,1 km. Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung der Fahrbahn und des begleitenden Geh-/Radweges durchgeführt.
Im Zuge der Vollsperrung wird ebenfalls der begleitende Geh-/Radweg vollständig saniert und auf eine Breite von 2,50 m erweitert. Zur Optimierung der Sicherheit auf dem verbreiterten Geh-/Radweg werden zwischen Fahrbahn und dem kombinierten Geh-/Radweg zusätzliche Schutzplanken errichtet.

Während der Sperrung, die voraussichtlich bis Ostern andauern wird, wird der Verkehr über die Bundesstraße B477, Kerpen-Manheim (K53 und K4/An den Birkenhöfen) und die L276 in Kerpen-Buir umgeleitet. Als Alternative zum gesperrten Geh- und Radweg ertüchtigt der Landesbetrieb zusätzlich den parallel zur L276 verlaufenden Wirtschaftsweg im Bereich Buirer Fließ.

Die Kosten für die Sanierung der Fahrbahn und des kombinierten Geh- und Radweges liegen bei rund 800.000 Euro.

Pressekontakt: Torsten Gaber, Telefon 02251-796-468

Zurück