L261: Geh- und Radwegsanierung zwischen Bonn-Röttgen und Lengsdorf

Bonn (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ville-Eifel saniert ab heute (7. Februar) bis voraussichtlich Montag, 21. Februar, den kombinierten Geh- und Radweg entlang der L261 (Reichsstraße/Provinzialstraße) in Bonn zwischen den Ortslagen Röttgen und Lengsdorf auf einer Länge von rund 2,3 km. Die Baumaßnahme ist in drei Bauabschnitte unterteilt.
Während jedes Bauabschnittes wird ein Teil des Geh- und Radweges vollgesperrt und die Schadstellen (Wurzelhebungen, Schlaglöcher, Risse in der Fahrbahndecke) beseitigt. Im Rahmen der Bauarbeiten wird ein Umleitungsweg für Fußgänger und den Radverkehr durch die Ortslage Ückesdorf ausgeschildert.

Aufgrund der Sanierungsmaßnahme wird die ÖPNV-Haltestelle "Zum Wingertsberg" vom 16.2.-21.2. beidseitig gesperrt und auf die Haltestelle "Reichsstraße" umgelegt. Die Haltestelle "Reichsstraße" ist wegen der Geh- und Radwegsperrung in diesem Bereich über die Hubertusstraße erreichbar.

Die Kosten für die Sanierung, die teilweise im Vollausbau ausgeführt wird, betragen rund 80.000 Euro.

Pressekontakt: Torsten Gaber, Telefon 02251-796-468

Zurück