L25: Vollsperrung zwischen Stolberg-Schevenhütte und Düren-Gürzenich ab Donnerstag

Stolberg/Düren (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ville-Eifel beginnt am Donnerstag, 8. Juli, mit der Fahrbahnsanierung der Landesstraße L25 zwischen Stolberg-Schevenhütte und Düren-Gürzenich auf einer Gesamtlänge von rund 7,9 km. Die Landesstraße wird daher in Schevenhütte ab der Abzweigung Hardthover Weg bis zur Schevenhüttener Straße in Düren-Gürzenich bis voraussichtlich 30. September vollgesperrt.

Die Zufahrt zum Wohngebiet "Im Eichenbruch" in Düren-Gürzenich von der Schevenhüttener Straße bleibt trotz der Sperrung möglich, die direkten Anlieger entlang der Baustelle werden durch das ausführende Bauunternehmen über die Erreichbarkeit ihrer Grundstücke informiert.

Der FriedWald "Meroder Wald" ist fußläufig aus Richtung Langerwehe-Merode erreichbar. Nähere Informationen zur Anfahrbarkeit des Friedwalds bei Bestattungen erteilt die zuständige Verwaltung des FriedWalds Meroder Wald.

Der Verkehr wird während der dreimonatigen Sperrung zwischen Schevenhütte und Gürzenich über die L12 und die Jüngersdorfer Straße in Langerwehe und die Kreisstraße K27 über Jüngersdorf, Schlich und Derichsweiler umgeleitet.

Pressekontakt: Torsten Gaber, Telefon 02251-796-468

Zurück