L162/L163/L277: Sperrungen wegen Gehölzarbeiten nach Unwettern im Bereich Kerpen/Erftstadt

Kerpen/Erftstadt (straßen.nrw). Nach den Unwettern am vergangenen Wochenende kommt es im Bereich der Landesstraßen in Kerpen und Erftstadt zu Sperrungen und Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmenden.

Die Landesstraße L162 ist im Bereich zwischen Erftstadt-Gymnich und der Kreuzung B264 bis voraussichtlich Dienstagmittag (22.6.) vollgesperrt. Hier wurden durch Sturm und Unwetter zwischen 40 und 60 Bäume beschädigt, welche nun durch Straßen.NRW und Fachfirmen mit Steigern und schwerem Gerät abgesichert oder gefällt und aus dem Verkehrsraum entfernt werden müssen.

Auf der Landesstraße L163 zwischen Kerpen-Türnich und Kerpen-Horrem sind Teile des Radweges in Folge von Astbrüchen derzeit nicht benutzbar. Straßenmeisterei und Fachfirmen sind bis zum späten Nachmittag im Einsatz, um den Radweg von Ästen zu befreien und die Verkehrssicherheit wieder herzustellen.

Ein Baum, der auf den Geh- und Radweg der L277 im Bereich Kerpen-Horrem umgestürzt war, ist inzwischen entfernt worden. Der Radweg konnte am Mittag wieder freigegeben werden.

Aufgrund der Witterungslage und der längeren Trockenheit zuletzt können weitere Astbrüche oder umstürzende Bäume bei starkem Wind oder Unwetter nicht ausgeschlossen werden. Verkehrsteilnehmende sollten daher ihr Fahrverhalten den aktuellen Bedingungen anpassen.

Pressekontakt: Torsten Gaber, Telefon 02251-796-468

Zurück