K16: Sanierung ab Montag in Hemer-Landhausen

Hemer (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen saniert ab Montag (6.4.) in Auftragsverwaltung für den Märkischen Kreis etwa 160 Meter der K16 in Hemer-Landhausen. Die Arbeiten erfolgen unter halbseitiger Sperrung der K16 mit einer Ampelregelung. „Osterbrauck“ und Dorfstraße sind während der gesamten Bauzeit abgeriegelt. Als Bauzeit sind vier bis fünf Wochen vorgesehen. Auf der K16 wird eine Fahrbahnverschwenkung und eine Mittelinsel als Querungshilfe gebaut. Die Maßnahmen soll für den Verkehr in Richtung Hemer geschwindigkeitsdämpfend wirken. Die Asphaltdeckschicht der K16 sowie die Einmündungsbereiche der beiden städtischen Straßen werden vier Zentimeter abgefräst und die Fahrbahn erhält eine neue Asphaltdeckschicht in gleicher Stärke. Es werden Arbeiten an Entwässerungsanlagen, Rinnen und an der Beleuchtung durchgeführt, die Stadt Hemer legt in der Maßnahme die Gehwegbereichen an.

Pressekontakt: Andreas Berg, Telefon 02331-8002-220

Zurück