DEGES: B236: Verkehrseinschränkung bis 7. Januar

Die Anschlussstelle Schwerte zur Autobahn A 1 in Fahrtrichtung Köln wird voraussichtlich bis 7. Januar 2021 gesperrt bleiben; die Sperrung betrifft die Auf- und Abfahrt. Grund für die verlängerte Sperrung ist eine Gasleitung im Erdreich. An der großen Pipeline müssen kurzfristig vorher nicht bekannte Sicherungsmaßnahmen durchgeführt werden, die ein Öffnen der Anschlussstelle Schwerte vor Weihnachten nicht mehr möglich machen.

Nach Abstimmung mit den beteiligten Behörden und der ausführenden Baufirma wurde es darüber hinaus als sinnvoll eingeschätzt, die Anschlussstelle erst im Januar zu öffnen, um auch kurzfristig Anpassungen an der neuen Verkehrsführung vornehmen zu können und so die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten. Über die Feiertage ist ein schnelles Reagieren aller Beteiligten nicht gänzlich sicherzustellen.

Umleitungen werden eingerichtet und führen über die U40 bis zur Anschlussstelle Dortmund-Süd bzw. über die U10 bis zur Anschlussstelle Schwerte-Ergste.

Nach Öffnung der Anschlussstelle Schwerte, Fahrrichtung Köln, steht den Verkehrsteilnehmern ein Fahrstreifen zur Verfügung, ab 17. Januar werden es zwei Fahrstreifen sein. Währenddessen laufen noch abschließende Arbeiten an der neuen Stützwand in Höhe der Anschlussstelle. Direkt im Anschluss an die Öffnung der Fahrtrichtung Köln folgt die Sperrung der Fahrtrichtung Bremen und der Heidestraße (an der Hörder Straße). Die Bergstraße bleibt ebenfalls noch gesperrt (voraussichtlich bis Ende Januar), da im Nachgang zu den Bauarbeiten der DEGES städtische Maßnahmen umgesetzt werden müssen.

Wir bitten um Verständnis und um besondere Aufmerksamkeit.

Über das Projekt

Die Bundesstraße B 236 wird über eine Länge von 1,7 Kilometern zwischen der Anschlussstelle Schwerte an der Autobahn A 1 und der Dortmunder Stadtgrenze auf vier Fahrstreifen ausgebaut. Entlang der Strecke werden neue Lärmschutzwände errichtet. Die DEGES realisiert das Projekt im Auftrag des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: https://www.deges.de/projekte/projekt/b-236-ausbau-der-bundesstrasse-von-der-anschlussstelle-schwerte-bis-zur-dortmunder-stadtgrenze/

Pressemitteilung der DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH

Pressekontakt: Simone Döll, Telefon 0211-913491-44

Zurück