Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/meldung/baustellen-endspurt-rietstrasse-in-recklinghausen-wird-fuer-acht-wochen-gesperrt.html

Rietstraße in Recklinghausen wird für acht Wochen gesperrt

Recklinghausen (straßen.nrw). Die Arbeiten an der A43 gehen im nördlichen Recklinghausen in den Endspurt. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr sperrt die Rietstraße zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Rottstraße ab Montag (16.3.) acht Wochen lang.

Eine Umleitung ist ausgeschildert. Sie führt über die Friedrich-Ebert-Straße, den Westring, die Hertener Straße und die Akkoallee bis zur Rottstraße. Auch an der Kreuzung von Akkoallee, Rottstraße und Bockholterstraße wird auf die Sperrung hingewiesen. Der Rad- und Fußverkehr weicht über die ab Samstag (14.3.) wieder freigegebene Wiesenstraße oder die Rottstraße, Zechenbahntrasse und Friedrich-Ebert-Straße aus.

Grund für die Vollsperrung ist der Ausbau der Rietstraße in diesem Bereich. Dazu kommen Kanalarbeiten zum geplanten Regenrückhaltebecken an der Rottstraße und die Umlegung verschiedener Versorgungsleitungen. Eigentlich wollte Straßen.NRW die Rietstraße schon Anfang Februar sperren, hatte diesen Termin aber zur Entlastung der Bürger verschoben. Statt parallel an Wiesenstraße und Rietstraße zu arbeiten, wurde nun zuerst die Wiesenstraße fertiggestellt.

Die A43 soll zwischen Recklinghausen/Herten und dem Kreuz Recklinghausen im Sommer sechsspurig freigegeben werden. Die Bauarbeiten auf den betroffenen Stadtstraßen, insbesondere an der Friedrich-Ebert-Straße, werden spätestens Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Pressekontakt: Anton Kurenbach, Telefon 0234-9552-406

Zurück