B83: Fahrbahn und Brückenbauwerke grundhaft erneuert

Beverungen/Kreis Höxter (straßen.nrw). Am heutigen Freitagnachmittag wird die Bundesstraße 83 zwischen Beverungen-Wehrden und -Blankenau für den Verkehr freigegeben. Geplant waren bei der Sanierungsmaßnahme, die im August 2021 startete, lediglich die Erneuerung der Fahrbahndecke sowie die Ausbesserung von punktuellen Schadstellen auf den Brückenbauwerken. Im Zuge der Baumaßnahme stellte man jedoch umfangreiche Schäden an den Brücken auf diesem Streckenabschnitt fest. Zudem sorgten phasenweise schlechtes Wetter und Corona bedingte Lieferschwierigkeiten bei Baumaterial für eine Verlängerung der Bauzeit. In Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen konnte nicht nur die Fahrbahn grundhaft saniert werden. Auch die zusätzlichen Schäden an den Brückenbauwerken wurden behoben, die Brücken neu abgedichtet und mit einer neuen Fahrbahndecke versehen. „Wir konnten trotz des Mehraufwandes die Verlängerung der Bauzeit auf ein Minimum reduzieren“, erklärt Björn Becker, Projektleiter der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift. „Das lag nicht zuletzt an der außerordentlich guten Zusammenarbeit mit den zumeist lokal beauftragten Unternehmen.“

Aufgrund fehlender Griffigkeit der neuen Asphaltdecke und noch fehlender Markierung ist der Streckenabschnitt bis auf weiteres auf 70Km/h beschränkt. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift investierte bei dieser Maßnahme mehr als 1,1 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Pressekontakt: Christiane Knippschild, Telefon 0291-298129

Zurück