B70/L608: Straßenbauarbeiten bei Vreden

Vreden/Münster (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland führt zur Zeit umfangreiche Straßenbauarbeiten im Kreuzungsbereich B70/L608/Heckebree sowie auf der L608/K24/Südlohner Diek bei Vreden durch.

In dieser Woche konnten die Fahrbahnarbeiten auf der L608 soweit abgeschlossen werden, so dass die Einbahnstraßenregelung am Freitagnachmittag im Zuge Ringstraße aufgehoben wird und der Verkehr wieder durchgängig in beiden Richtungen fließen kann.

Die Einmündung zur Berliner Straße muss weiterhin gesperrt bleiben, da hier noch Bauarbeiten notwendig sind. Diese Arbeiten werden, sobald die Witterung es zulässt, zu Beginn des nächsten Jahres wieder aufgenommen. Hierfür wird dann wieder die bisherige Einbahnstraßenregelung aktiviert. Der parallel zur L608 verlaufende Rad-/Gehweg bleibt weiterhin voll gesperrt, da die Deckschicht noch nicht aufgebracht wurde. Lediglich das Teilstück von der Stichstraße Master Esch bis zur Fußgängerampel in Höhe der Lärchenstraße ist befahrbar und Teil der ausgeschilderten Radwegumleitungsstrecken.

Im Kreuzungsbereich B70/L608/Heckebree wird der Verkehr weiterhin durch eine Baustellenampel geregelt, wobei die halbseitige Sperrung der B70 in Fahrtrichtung Bocholt aufgehoben wird. Bei Wiederaufnahme der Arbeiten in diesem Abschnitt sind wieder entsprechenden Sperrungen im Kreuzungsbereich erforderlich.

Die vorhandene Fußgängerampel auf der B70 bleibt weiterhin außer Betrieb und wird im Zuge der Baumaßnahme abgebaut. Radfahrer und Fußgänger, die den Radweg entlang der B70 in Richtung Großemast nutzen möchten, sollten die B70 im Kreuzungsbereich B70/Ringstraße/Heckebree überqueren. Hier sind entsprechende Fußgängersignale bei der Baustellenampel berücksichtigt.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück