Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/meldung/b70-k18-oeddingstrasse-sperrung-der-zufahrten-zur-b70-ab-mittwoch-aufgehoben.html

B70/K18: Sperrung der Zufahrten zur B70 in Ahaus ab Mittwoch aufgehoben

Ahaus (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland hebt ab Mittwochmorgen (1. Juli) die Sperrung der Einmündungsbereiche B70/K18 und B70/Öddingstraße in Ahaus-Alstätte auf. Aus Fahrtrichtung Vreden-Lünten (K18) und aus der Öddingstraße ist die Zufahrt auf die B70 „Baumwollstraße“ hergestellt. Lediglich für den Radfahrer und Fußgänger bleibt der Kreuzungsbereich weiterhin gesperrt da es noch keine gesicherte Anbindung an das Rad- und Fußwegenetz gibt.

Die Einmündungsbereiche dieser Kreuzung wurden umgebaut. Voraussichtlich im Herbst dieses Jahres wird dann eine erneute Sperrung dieser Kreuzung erforderlich sein, um die Arbeiten in diesem Bauabschnitt (Vollausbau B70) fortführen zu können. Die Bauarbeiten am Kreisverkehr B70/L575/ Enscheder Straße (K22) laufen weiter und sind im Zeitplan. Die südliche Hälfte des Kreisels ist fertiggestellt und zurzeit wird an der nördlichen Hälfte gearbeitet. Aktuell wird eine Schmutzwasserleitung und Regenentwässerungsleitungen verlegt. Parallel wird Frostschutzmaterial für die neue Straße eingebaut. Ende Juli sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein. Im Anschluss wird dann die Kreuzung B70/Haaksbergener Straße/Buurser Straße (K17) zu einem neuen Kreisverkehr umgebaut. Im Zuge dieser Arbeiten muss die Einmündung B70/Haaksbergener Straße für zirka drei Monate gesperrt werden. Der Verkehr im Baustellenbereich der B70 und der Buurser Straße wird mit einer Baustellenampel geregelt. Die Fahrbeziehung in Richtung Burse soll aufrecht erhalten bleiben.

Pressekontakt: Claudia Scholten, Telefon 02541-742-228

Zurück