B67/B474: Erdarbeiten bei Dülmen zwischen der B474 und der A43 starten in der nächsten Woche

Dülmen/Münster (straßen.nrw). Vorarbeiten für den ersten Abschnitt der Neubaustrecke von der A43-Anschlussstelle Dülmen–Nord bis zur Bahnstrecke „Coesfeld-Dortmund“ östlich von Dülmen-Merfeld sind abgeschlossen. Dazu gehören die Suche nach Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg, der Holzeinschlag, die Verlegung von Versorgungsleitungen sowie die archäologischen Untersuchungen in vielen verschiedenen Bereichen. Damit können die Vorbereitungen für die Ausschreibung und Vergabe der Erd- und Straßenbauarbeiten im ersten Bauabschnitt sowie die Arbeiten für die Überführungsbauwerke Haverlandweg und Leuster Weg abgeschlossen werden. Die Bauarbeiten hierfür sollen im Sommer 2020 beginnen.

Bei den Bauarbeiten der B67n sind artenschutzrechtliche Beschränkungen zu beachten. Unter anderem darf der Oberboden (auch Mutterboden) in Offenlandbereichen nur in den Monaten Oktober bis Februar abgetragen werden. Im Bereich zwischen der vorhandenen B474 und dem Baustreckenende an der A43 wird daher bereits ab nächster Woche der Oberboden abgeschoben und in der Nähe der Baustrecke gelagert.

Der insgesamt 15,6 Kilometer lange Neubauabschnitt der B67 und der B474 schließt die verbliebene Lücke der Bundesstraße von der A3 bei Isselburg bis zur A43 bei Dülmen. Die parallel zur künftigen B67 verlaufende heutige L600 und das angrenzenden Wegenetz werden in einigen Bereichen angepasst, verlegt oder neu hergestellt. Im Zuge der Neubaustrecke und der Nebenwege sind insgesamt 23 neue Bauwerke erforderlich. Die neue Bundesstraße wird eine Breite von 12,50 Meter haben und mit Fahrspuren in einer sogenannten 2+1 Führung ausgebaut. Für den Eingriff in Natur und Landschaft werden auf einer Fläche von mehr als 120 Hektar umfangreiche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen durchgeführt. Die Gesamtkosten für den neuen Abschnitt der Bundestraße in Höhe von rund 80 Millionen Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück