B64: Sanierung und Umbau zwischen Bad Driburg-Herste und Brakel-Istrup beginnt am 30. April

Bad Driburg/Brakel (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift beginnt am Donnerstag (30.4.) zwischen Bad Driburg-Herste und Brakel-Istrup mit der Fahrbahninstandsetzung und dem Umbau der B64 auf den Fahrbahnquerschnitt 2+1. Die Arbeiten werden in fünf Teilabschnitten auf eine Gesamtlänge von 4,5 Kilometer durchgeführt. Die Gesamtbaumaßnahme wird voraussichtlich Ende November abgeschlossen.

Die ersten beiden Teilabschnitte beginnen zeitgleich und befinden sich jeweils im Kreuzungsbereich der B64 mit der städtischen Heristiestraße und der K50 (Heristiestraße/Brakeler Straße). Die Anbindungen der Heristiestraße und der K50 an die B64 werden gesperrt. Die erforderlichen Umleitungen werden über die Schmechtener Straße beziehungsweise bei Brakel-Istrup über die Brakeler Straße eingerichtet. Im Bereich der Schmechtener Straße wird aus Gründen der Verkehrssicherheit in Höhe der Kindertagesstätte eine mobile Fußgängersignalanlage aufgestellt.

Die B64-Fahrbahn wird je nach Baufortschritt mit Hilfe einer Lichtsignalanlage halbseitig gesperrt oder beidseitig eingeengt, so dass der Verkehr in dieser Zeit in beiden Fahrtrichtungen aufrechterhalten werden kann.

Anschließend werden die Arbeiten in drei zeitlich nacheinander folgenden Abschnitten im Bereich zwischen den ersten beiden Teilabschnitten fortgeführt. Darüber wird rechtzeitig informiert.

Pressekontakt: Andreas Hüser, Telefon 05251-692-123

Zurück