B58: Start für die Landschaftsbauarbeiten an der Ortsumgehung Beckum

Beckum (straßen.nrw). Gleichzeitig zu den Erd- und Straßenbauarbeiten für den ersten Abschnitt der Nord- Ost-Umgehung Beckum laufen nun schon die Pflanzarbeiten.  Zum Neubau der Ortsumgehung sind umfangreiche Bepflanzungsmaßnahmen am Straßenrand eingeplant, die zusätzlich zur Landschaftsgestaltung noch eine wichtige Funktion übernehmen.  Die neue Straße durchschneidet Fledermausflugrouten und durchquert den Lebensraum des Uhus. Durch eine bereits relativ hohe und dichte Bepflanzung parallel zur Straße werden die Fledermäuse an den Bach- und Wirtschaftswegunterführungen sowie Brücken geleitet, damit sie die Ortsumgehung gefahrlos queren können. Ebenso wird der Uhu daran gehindert, die Straße in niedriger Höhe zu überfliegen. Aktuell werden die großen Solitärgehölze gepflanzt. Mit der Pflanzungen von kleineren Gehölzen und einigen Hochstämmen wird das Landschaftsbild schnell komplett. An der Strecke ist großer Einsatz angesagt, da die Pflanzzeit durchs näher rückende Frühjahr schnell begrenzt ist. Rund 3.200 über drei Meter hohe Gehölze, 14.000 kleinere Sträucher und 40 Hochstämme sollen rechtzeitig in die Erde, damit sie vor der geplanten Freigabe des ersten Abschnittes im Sommer anwachsen können.

Zum Hintergrund:

Die Gesamtlänge der Nord-Ost-Umgehung Beckum beträgt rund vier Kilometer und liegt zum großen Teil in einem Abbaugebiet der Zementindustrie. Baustart war in 2015. Der erste Abschnitt von L586 bis zur K45 Oelder Straße wird im Sommer 2022 freigegeben. In diesem Abschnitt werden 650.000 m³ Boden bewegt und rund 3,2 Millionen m³ Boden verbessert. Fertiggestellt sind bereits fünf Brücken und zwei Regenwasserbehandlungsanlagen. Der anschließende westliche Abschnitt endet an der heutigen B58 („Neubeckumer Straße“) im Nahbereich der A 2 - Anschlussstelle „Beckum“. Dieser Teilabschnitt durchschneidet hierbei das derzeit noch ‚aktive‘ auf einem bis zu 40 Meter hohen Straßendamm.

 

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 02541-742-294

Zurück