B58: Restarbeiten und zusätzliche Bushaltespuren bei Ascheberg

Ascheberg/Lüdinghausen(strassen.nrw).  Verschiedene Restarbeiten werden ab Montag (6.12.) im Bereich des Knotenpunkt B58/Industriestraße bei Ascheberg durchgeführt. Die ausführende Baufirma legt im Verlauf der B58 Bushaltespuren an, auf der Industriestraße werden die Bordsteinränder der Mittelinsel abgesenkt. Zudem wird im Rahmen der Mängelbeseitigung der Einmündungsbereich der K3 (Plaßstraße) angepasst, hier sammelt sich aufgrund der Gefällesituation der zusammentreffenden Straßen derzeit Wasser. Für die Anpassung muss die Oberfläche im Einmündungsbereich abgefräst werden.

Die Arbeiten sollen weitestgehend unter Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt werden. Lediglich das Einfahren von der B58 in die K3 wird für einen Zeitraum von rund einer Woche nicht möglich sein. Der Verkehr wird für diesen Zeitraum über die  Industriestraße umgeleitet. Das Ausfahren aus der Plaßstraße auf die B 58 bleibt für die Dauer der Arbeiten weiterhin möglich. Für den Fuß- und Radverkehr wird streckennah ein Umleitungsweg über die Wirtschaftswege ausgewiesen. Die Arbeiten sollen bis zum 23.12. abgeschlossen sein.

Pressekontakt: Nina Wischeloh, Telefon 02541-742-113

Zurück