B54: Nächtliche Vollsperrungen der Dortmunder Straße in Lünen in der kommenden Woche

Lünen (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr sperrt Donnerstag- (12./13.5.) und Freitagnacht (13./14.5.) jeweils von 20 bis 6 Uhr die B54 (Lünener Straße) zwischen Kupferstraße und Konrad-Adenauer-Straße in Lünen in beide Fahrtrichtungen. Umleitungen führen über die Konrad-Adenauer-Straße, Moltkestraße, Brunnenstraße und L654 (Brambauerstraße).

Die nächtlichen Sperrungen sind notwendig für den Bau einer knapp 30 Meter langen Stützwand im Bereich der Bahngleise. Die Stützwand besteht aus acht jeweils rund 35 Tonnen schweren Betonelementen und wird die verbreiterten Bereiche der B54 tragen. Sie müssen mit Hilfe eines Autokrans in Position gebracht und eingebaut werden. Aus Sicherheitsgründen wird die Fahrbahn für diese Arbeiten gesperrt.

Hintergrund

Die Arbeiten sind Teil des Ausbaus der B54 (Dortmunder Straße / Evinger Straße) zwischen Dortmund und Lünen. Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW) baut die B54 zwischen B236 und Kupferstraße aus, so dass in beide Fahrtrichtungen durchgängig jeweils zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Im Rahmen dieser Arbeiten werden auch die Kreuzungen der B54 mit der B236, der Straße An der Wethmarheide / Hönninghauser Straße, der Brambauerstraße, der Straße Buchenberg und der Kupferstraße ausgebaut. Daneben werden der Geh- und Radweg punktuell ergänzt und Ausgleichsmaßnahmen im Umfeld des Ausbaubereichs umgesetzt.

Die Arbeiten an der B54 in Lünen haben im Sommer 2019 mit dem Bau eines Regenrückhaltebeckens im Bereich der Kreuzung B54/B236 begonnen. Für den Ausbau der B54 bei Lünen investiert Straßen.NRW etwa 16 Millionen Euro. Die Maßnahme wird voraussichtlich 2024 fertiggestellt.

Pressekontakt: Nadia Leihs, Telefon 0234-9552-167

Zurück