B517: Digitale Infomesse zum Ausbau zwischen Welschen Ennest und Benolpe ist jetzt online

Kirchhundem (straßen.nrw). Die B517 zwischen Welschen Ennest und Benolpe soll ausgebaut werden – und die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen hat nun ein digitales Angebot, das die Bürgerinnen und Bürger über den aktuellen Stand informiert. „Uns ist es trotz der schwierigen Ausgangslage aufgrund der Pandemie wichtig, dass wir über die geplante Ausbaumaßnahme informieren“, hatte der Projektleiter Johannes Müller in der vergangenen Woche mitgeteilt.

Auf der Straßen.NRW-Webseite findet sich deshalb nun eine Projektseite, auf der die aktuellen Informationen online gebündelt sind. Unter dem Navigationspunkt „Wir bauen für Sie“ findet sich bei „Bundesstraßen“ nun auch der B517-Ausbau zwischen Welschen Ennest und Kirchhundem, wobei der Fokus der Infomesse auf dem ersten Bauabschnitt bis Benolpe liegt. Kompakte Videos beleuchten unterschiedliche Fachbereiche, wie zum Beispiel die Planung, die Baudurchführung, oder die Themen Lärm und Umwelt.

Über ein Kontaktformular auf der Projektwebseite oder die E-Mail Adresse B517-Kirchhundem@strassen.nrw.de  haben die Bürgerinnen und Bürger nun bis zum 30. Juli die Möglichkeit, sich bei Fragen und Anregungen mit dem Landesbetrieb in Verbindung zu setzen. Sollten die Anliegen sich nicht telefonisch oder per Mail klären lassen, bietet Müller auch eine Bürgersprechstunde am 19. und 20. August an. „Falls das Bedürfnis da ist, stehen wir für ein persönliches Gespräch im Rathaus in Kirchhundem zur Verfügung; natürlich unter den dann geltenden Hygienebestimmungen.“

Pressekontakt: Julia Ollertz, Telefon 0271-3372-212

Zurück