B51: Vollsperrung zwischen Dahlem und Schmidtheim ab Sonntag

Dahlem (straßen.nrw). Straßen.NRW beginnt am Sonntag (15.8.) mit der Sanierung der Bahnbrücke und mehrerer Teilabschnitte der Fahrbahn im Bereich der B51 zwischen Dahlem und Schmidtheim.
Während der ersten Vollsperrung zwischen dem 15.8. und Sonntag, 29.8., wird die Verstärkung des Brückenbauwerks über die Bahngleise durchgeführt. Außerdem wird während dieser Vollsperrung die Fahrbahndecke saniert. Während der zweiten Vollsperrung der Bundesstraße zwischen Montag, 20.9. und Donnerstag, 30.9. werden weitere Verstärkungsarbeiten an der DB-Brücke durchgeführt.

Damit die Vollsperrung so kurz wie möglich gehalten werden kann, werden die Brückenarbeiten unter Vollsperrung im 24-Stunden-Dauerbetrieb rund um die Uhr durchgeführt. Die Baukosten für die Ertüchtigung der Bahnbrücke betragen rd. 1,0 Mio. Euro, die Kosten der Fahrbahnsanierung belaufen sich auf 600.000 Euro.

Weiträumige Umleitung

Der Verkehr aus Richtung Trier nach Köln wird an der Einmündung der L110 ab Dahlem umgeleitet und weiter über die K74 (Dahlemer Binz) und die L204 bei Schmidtheim zurück auf die B 51 geführt.
Der Verkehr aus Richtung Köln nach Trier wird an der Einmündung der B258 bei Blankenheimerdorf über Krekel bis zum Kreisel Sistig geführt. Von dort aus über die L203 bei Reifferscheid und die L17 zum Kreisverkehr L17/L110. Anschließend führt die Umleitung über die L110 durch Neuhaus bis nach Dahlem zurück auf die B 51.

Pressekontakt: Torsten Gaber, Telefon 02251-796-468

Zurück