B508: Vollsperrung der Lindenstraße für den Durchgangsverkehr in Hilchenbach-Allenbach

Hilchenbach (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen beginnt am Dienstag (21.7.) in Hilchenbach-Allenbach mit dem zweiten Bauabschnitts der Erneuerung der B508-Ortsdurchfahrt zwischen Sparkasse und Bushaltestelle „Stift Keppel“. Das Bauvorhaben wird in vier Arbeitsbereichen abgewickelt. Begonnen wird in Fahrrichtung Kreuztal auf der Ferndorfseite im Bereich der Sparkasse bis über die Kreuzung Lindenstraße hinaus. Das bedingt eine Vollsperrung der Lindenstraße für den Durchgangsverkehr während des ersten Abschnitts. Baustellenbedingt wird der Verkehr auf der B508 halbseitig geführt und über eine verkehrsabhängige Lichtsignalanlage geregelt.

An der Gemeinschaftsmaßnahme sind Straßen.NRW, die Stadtwerke Hilchenbach und die Westnetz Strom sowie Gas beteiligt. Im Zuge der Sanierung des gesamten Fahrbahnoberbaus wird ein kombinierter Rad-/Gehweg gebaut. Außerdem wird die Stadt Hilchenbach die vorhandenen Gehwege sowie die Beleuchtung erneuern und darüber hinaus mehrere Versorgungleitungen in den Fahrbahn- und Seitenbereichen verlegen. Die Bauzeit für den etwa 550 Meter langen Abschnitt liegt bei etwa einem Jahr, die Baukosten für Straßen.NRW belaufen sich auf etwa 1,3 Millionen Euro.

Pressekontakt: Karl-Josef Fischer, Telefon 0271-3372-242

Zurück