B483: Bauarbeiten rund um den „Bergischen Kreisel“ in Hückeswagen, Bergstraße für circa 2 Wochen gesperrt

Hückeswagen (straßen.nrw). Ab Montag (23.8.) setzt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg an der B483 in Hückeswagen die Arbeiten an den Bushaltestellen zwischen dem „Bergischen Kreisel“ und „Brücke“ fort.

Weil die ausführende Baufirma zu dringenden Reparaturarbeiten infolge der Hochwasserkatastrophe gerufen worden war, mussten die Arbeiten vorübergehend unterbrochen werden. Ab Montag steht tagsüber zwischen Kreisel und Brücke nur eine Fahrspur zur Verfügung. Baustellenampeln regeln den Verkehr. Die Arbeiten finden von 8 bis 16 Uhr statt und werden voraussichtlich drei Tage dauern. Die direkte Verbindung vom Bergischen Kreisel zur B483 ist während der Bauzeit jeweils bis 16 Uhr gesperrt. Die Umleitungsstrecke (U1) führt über den Kreisverkehr „Alte Ladestraße“.

Nach Arbeitsende wird die Verbindungssperrung jeweils aufgehoben und die Ampeln werden bis zum Morgen auf „Blinken“ geschaltet.

Ebenfalls ab Montag wird unmittelbar am Bergischen Kreisel die Bergstraße für ca. zwei Wochen gesperrt. Dort baut der Landesbetrieb einen Straßenübergang. Hier führen die Umleitungen über die U2 und die U3.

Auf der B483 (Rader Straße) in Richtung Radevormwald werden zeitgleich verschiedene Schadstellen beseitigt. Dazu werden tagsüber bei Buchholzen und Linde für jeweils zwei bis drei Tage einspurige Verkehrsführungen nötig.

Pressekontakt: Rainer Herzog, Telefon 0221-8397-170

Zurück