B265n: Erster Bauabschnitt des A4-Anschlussstellenumbaus Köln-Klettenberg frühzeitig abgeschlossen - Neue Verkehrsführung ab Mittwoch

Köln/Hürth (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ville-Eifel hat den ersten Bauabschnitt des Umbaus der A4-Anschlussstelle Köln-Klettenberg zwei Wochen früher als geplant fertiggestellt. Die Auffahrt in Fahrtrichtung Aachen sowie die Abfahrt aus Fahrtrichtung Köln-Süd werden am Mittwoch, 6.7., im Laufe des Tages wieder freigegeben.
Anschließend wird mit den Bauarbeiten des zweiten Abschnittes begonnen, in dem die Auffahrt in Richtung Köln-Süd sowie die Abfahrt aus Fahrtrichtung Aachen umgebaut und vollgesperrt werden. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Anfang Oktober dauern.

Der Verkehr wird weiterhin ab der A4-Anschlussstelle Köln-Eifeltor in Richtung Köln über die Militärringstraße (L34) und in Richtung Hürth über den Jägerpfad (L92) zur B265n umgeleitet.

Die Umbau ist Teil des mehrstreifigen Ausbaus der Bundesstraße B265 zwischen der Militärringstraße (L34) in Köln und dem Ortseingang Hürth im Rahmen der Maßnahme B265n Ortsumgehung Hürth-Hermülheim.

Regionalniederlassung Ville-Eifel
Torsten Gaber
Hauptsitz Euskirchen
Jülicher Ring 101 - 103
53879 Euskirchen
02251 796-468

Zurück