B258: Monschauer Straße in Aachen-Lichtenbusch ab Montag nur in Richtung Süden befahrbar

Aachen (straßen.nrw). Straßen.NRW führt ab Montag, 9. August, Sanierungsarbeiten an der Monschauer Straße (B258) in Aachen zwischen der A44-AS Aachen-Lichtenbusch/Raerener Straße und der Einmündung Pascalstraße durch. Die Bundesstraße 258 wird während der Bauarbeiten bis voraussichtlich Freitag, 27.8., nur von der Anschlussstelle Aachen-Lichtenbusch/Raerener Straße aus in Fahrtrichtung Eifel bis zur Pascalstraße befahrbar sein. Die Bauarbeiten werden in 4 Teilabschnitte unterteilt, wodurch die Zufahrt zur B258 nacheinander vom Nerscheider Weg (9.8.-13.8.), Kesselstraße (14.8.-18.8.), Oberforstbacher Straße (19.8.-24.8.) und Raafstraße (19.8.-27.8.) gesperrt werden muß.

Für den Durchgangsverkehr in Fahrtrichtung Aachen wird ab Pascalstraße eine Umleitung über Aachen-Schleckheim (Aachener Straße und Hitfelder Straße/K35) in Richtung Aachen-Zentrum ausgeschildert. Der Verkehr in Aachen-Lichtenbusch wird innerorts über Nebenstraßen umgeleitet. In einzelnen Straßen werden hierzu vorrübergehende Halteverbotzonen und Einbahnstraßenregelungen zur Steuerung des Verkehrs eingerichtet.

Pressekontakt: Torsten Gaber, Telefon 02251-796-468

Zurück