B236: Baustart für Straßensanierung in Winterberg am Montag

Winterberg (straßen.nrw). Am kommenden Montag (5.10.) starten die Straßenbauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung der B236 (Am Waltenberg) in Winterberg. Diese Maßnahme, für die eine Gesamtbauzeit bis Ende 2020 vorgesehen ist, wird im Auftrag der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift ausgeführt. Die Bundesstraße erhält auf einer Gesamtlänge von 3,2 Kilometern einen neuen Fahrbahnaufbau, welcher den heutigen verkehrlichen Anforderungen entspricht. Die Baukosten für die B236-Sanierung betragen rund 1,3 Millionen Euro.

Die Baudurchführung zur Instandsetzung der B236 zwischen dem Abzweig L640 (Hochsauerland Höhenstraße) in Richtung Winterberg-Altastenberg und der Einmündung B480 (Haarfelder Straße) ist in mehreren Bauabschnitten vorgesehen. Um die geplante Bauzeit einhalten zu können soll durchgehend in zwei Bauabschnitten gleichzeitig gearbeitet werden. Die Verkehrsregelung erfolgt bei halbseitige Sperrung der Bundesstraße mittels einer mobilen Ampelanlage.

Probelauf für Baustellen-Verkehrsführung am Donnerstag

Ab Montag (5.10.) werden vorbereitende Maßnahmen durchgeführt sowie die Baustellen-Verkehrsführung eingerichtet. Die eigentlichen Bauarbeiten beginnen am 12. Oktober. Die erste Bauphase umfasst die Erneuerung der Streckenabschnitte vom Abzweig L640 in Richtung Winterberg-Altastenberg bis zur Skibrücke und vom ehemaligen Landschulheim bis zu Einmündung Am Waltenberg/Zentrum. Am Donnerstag (8.10.) wird die Baustellen-Verkehrsführung als Probelauf in Betrieb genommen. Hieraus resultierende Erkenntnisse im Hinblick auf den Verkehrsfluss und die Rückstaulängen vor den Ampelanlagen können zu weiteren Anpassungen in der Verkehrsplanung führen.

Pressekontakt: Oscar Santos, Telefon 0291-298-141

Zurück