Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/meldung/b233-baubeginn-der-bauarbeiten-fuer-den-ersten-bauabschnitt-im-zuge-der-b233-seilersee-strasse-in-iserlohn.html

B233: Baubeginn der Bauarbeiten für den ersten Bauabschnitt im Zuge der B233 (Seilersee Straße) in Iserlohn

Iserlohn (straßen.nrw). Heute wird mit den Arbeiten an der B233 (Seilersee Straße) zwischen den Knoten B233/Baarstraße und B233/Landhauser Straße begonnen. Zunächst wird im Zuge der Strecke parallel zur Fahrbahn, auf der südwestlichen Seite, ein Entwässerungskanal gebaut. Diese Arbeiten werden überwiegend unter Aufrechterhaltung einer 2-spurigen Verkehrsführung ohne Lichtsignalanlage durchgeführt und dauern voraussichtlich zwei Monate. Übergreifend wird mit dem Bau des Regenrückhalte-/Klärbecken begonnen. Der Bau des Beckens wird bis April 2021 dauern. Die Arbeiten am Klärbecken finden zum größten Teil außerhalb der Fahrbahn statt. Es kommt nur zu punktuellen Einschränkungen des fließenden Verkehrs mit halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung.

Im Verlauf der Baumaßnahme wird mit der Sanierung der Straße begonnen. Zunächst wird mit den Arbeiten in den Randbereichen begonnen, so dass auch bei diesen Arbeiten vorerst zu wenig Einschränkung des fließenden Verkehrs kommt. Im nächsten Jahr wird im Zuge der weiteren Kanalarbeiten für ca. 2 Monate eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet. Es ist vorgesehen, die Fahrtrichtung zur Baarstraße aufrecht zu erhalten.

Die Asphaltierungsarbeiten werden dann im Sommer 2021 erfolgen. Die Kosten für den ersten Bauabschnitt belaufen sich auf rund 1,6 Millionen Euro.

Im Anschluss an den ersten Bauabschnitt soll dann im Sommer mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen werden. Dieser Bauabschnitt beinhaltet die Begradigung und den Streckenausbau der der B233 von der Autobahnanschlussstelle der A46 bis zum Knoten B233/Landhauser Straße.

Pressekontakt: Andreas Berg, Telefon 02331-8022-220

Zurück