B221: Teilsperrung mit Ampelanlagen in Kaldenkirchen bleibt bestehen

Kaldenkirchen (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein hat im Oktober mit Bauarbeiten am Brückenbauwerk und auf der Fahrbahn im Bereich der B221 zwischen Kreisverkehr (Kölner Str.) und der Auffahrt zur A61 begonnen. Zur Durchführung der Arbeiten wurde eine Sperrpause der Bahn genutzt. Die aktuelle Sperrpause endet am Donnerstag (25.11.).

Die weiteren Instandsetzungsarbeiten können nur im Rahmen einer erneuten Sperrpause durchgeführt werden. Diese ist für Januar 2022 vorgesehen. Demzufolge muss die jetzige einspurige (mit einer Ampelanlage geregelte) Verkehrsführung beibehalten werden.

Pressekontakt: Elena Färber, Telefon 02161-409-383

Zurück