B1: Verkehrsbehinderungen in Barntrup wegen vorbereitender Arbeiten für B66-Ortsumgehung

Barntrup (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung OWL beginnt in Barntrup am Montag (12.10.) mit vorbereitenden Gehölzarbeiten für die zukünftige B66-Ortsumgehung. Hierbei wird es auf der B1 (Sevinghausen) auf einer Länge von etwa einem Kilometer in dem Bereich zwischen der Kreuzung mit der B66 (Hamelner Straße) und der Zufahrt zum Steinbruch Sonneborn zu Verkehrsbehinderungen kommen. Dort müssen längs der Straße Bäume gefällt werden. Hierbei handelt es sich um eine Wanderbaustelle – von Baum zu Baum. Die Arbeiten werden etwa eine Woche dauern.

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung OWL will Anfang 2021 mit der Streckenbau für die B66-Ortsumgehung Barntrup beginnen. Vorher muss das erforderliche Baufeld geräumt werden. Dazu gehört das Abschieben des Oberbodens auf etwa drei Kilometer Länge und das Entfernen des Bewuchses. Diese Arbeiten sind aus Gründen des Naturschutzes nur in der Zeit vom 1. Oktober bis zum 14. Januar durchzuführen. Mit dem Oberbodenabtrag ist Anfang Oktober schon begonnen worden.

Pressekontakt: Sven Johanning, Telefon 0521-1082-130

Zurück