B1: Bundesstraße bei Paderborn-Schloss Neuhaus ab Freitag für den Verkehr frei

Schloss Neuhaus/Paderborn (straßen.nrw). Etwas früher als geplant, hebt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift noch diese Woche die Einbahnstraßenregelung an der Bundesstraße 1 zwischen den Anschlussstellen Dubelohstraße und Bad Lippspringe auf. Der Rückbau der Umleitung wird aufgrund der fast 4 Kilometer langen Strecke noch einige Tage andauern. Verkehrsteilnehmer können die Verkehrsader voraussichtlich ab Donnerstagabend wieder in beide Richtungen passieren.

„Die Zusammenarbeit mit der ausführenden Baufirma verlief nahezu reibungslos“, erklärt Andreas Hüser, Medienbeauftragter von der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift. „Trotz des zusätzlichen Brückenabbruchs der beschädigten Fußgängerbrücke Marienloh können die Arbeiten an der Strecke eher als ursprünglich geplant abgeschlossen werden“, fasst er zusammen.

Für die kommenden Wochen wird die Höchstgeschwindigkeit in den Bereichen der neuen Fahrbahndecke auf 70 km/h herabgesetzt. Der Grund: die noch nicht ausreichende Griffigkeit der Fahrbahnoberfläche und die nicht ausreichende „Verkehrsfreigabemarkierung“. Die Standardmarkierung wird in den nächsten Wochen noch unter Verkehr aufgebracht. Korrekt markiert und mit angemessener Fahrbahngriffigkeit kann die Geschwindigkeitsbegrenzung dann entfallen.

Für die Sanierung der 3,6 Kilometer langen Strecke investierte Straßen NRW rund 3,7 Millionen Euro aus Mitteln des Bundes.

Pressekontakt: Christiane Knippschild, Telefon 0291-298-129

Zurück