B64/B83n: Naturkundliche Führungen zu den Schlingnattern und Zauneidechsen

Höxter/Paderborn (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift lädt ein zur Exkursion zu den Schlingnattern im Naturschutzgebiet „Grundlose-Taubenborn“. Interessierte erfahren mehr über die Biologie der Reptilien und die im Zuge des Neubaus der B64/B83 durchgeführten Maßnahmen im Naturschutzgebiet. Zwei Termine hat Straßen.NRW im Angebot: Freitag (13.9.) und Donnerstag (19.9.). Geleitet werden die naturkundlichen Führungen von ortskundigen Fachleuten. Beginn ist um jeweils um 17 Uhr, jede Führung dauert etwa zwei Stunden.

Hintergrund

Das Nethetal zwischen Höxter und Ottbergen, zu dem auch das Naturschutzgebietes „Grundlose-Taubenborn“ zählt, stellt sowohl für die Schlingnatter als auch für die Zauneidechse einen wesentlichen Verbreitungsschwerpunkt im Kreis Höxter dar. Dort besiedeln die Reptilien geeignete Lebensräume wie die Hangfüße und Felshänge von Ziegenberg und Brunsberg im Taubenborn, die Bahntrasse zwischen Ottbergen und Höxter sowie die Waldränder westlich der Bahntrasse.

Anmeldung

Die Führungen stehen allen Interessierten offen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen je Führung begrenzt. Eine Anmeldung ist daher erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden vom Büro Bioplan in Höxter entgegengenommen, Tel. 05271 - 69 99 007 oder per Mail buero@bioplan-hx.de. Der Treffpunkt wird mit der Anmeldung bekannt gegeben.

Bitte beachten: Die Exkursionen finden nur bei gutem Wetter statt.

Pressekontakt: Andreas Hüser, Telefon 05251-692-123

Zurück