Abriss von drei Häusern an der Cranger Straße in Herne wegen A43-Ausbau beginnt

Herne/Bochum (straßen.nrw). Drei Häuser an der Cranger Straße müssen für den Ausbau des Autobahnkreuzes Herne weichen. Am Donnerstag (16.1.) beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr mit den Abrissarbeiten.

Am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr wird der Abrissbagger angeliefert und zunächst aufgebaut. Danach fangen die eigentlichen Arbeiten an. Der Verkehr auf der Stadtstraße wird dadurch nicht weiter eingeschränkt. Derzeit ist die Geschwindigkeit nahe der betroffenen Häuser 28, 28a und 28b bereits auf Tempo 30 reduziert. Zudem ist der Parkstreifen gesperrt.

Vor dem Abriss hatte Straßen.NRW es den Hundestaffeln der Feuerwehr ermöglicht, in den alten Häusern zu trainieren. Die Arbeiten werden voraussichtlich etwa vier Wochen dauern. Sie sind Teil des sechsspurigen Ausbaus der A43 zwischen Marl und Witten.

Pressekontakt: Anton Kurenbach, Telefon 0234-9552-406

Zurück