A52: Verkehrsführung der Großbaustelle bei Marl wurde ein letztes Mal umgebaut

Marl (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm hat die Verkehrsführung in der Großbaustelle auf der A52 zwischen der Anschlussstelle Marl-Frentrop und dem Autobahnkreuz Marl-Nord ein letztes Mal umgebaut. Der Verkehr wird jetzt in jeder Fahrtrichtung in zwei eingeengten Fahrstreifen außen geführt. In einer sogenannten Inselbaustelle werden bis Ende Oktober Schutzplanken montiert sowie letzte Restarbeiten im Mittelstreifen durchgeführt. Auch die Mittelstreifenüberfahrten werden zurück gebaut.

Hintergrund

Straßen.NRW saniert seit Ende April 2019 5,8 Kilometer Fahrbahn und acht Brücken. Rund 32.000 Kraftfahrzeuge nutzen täglich diesen Streckenabschnitt, der 1987 für den Verkehr freigegeben wurde. Der Anteil des Schwerlastverkehrs liegt bei 11,3 Prozent. Straßen.NRW investiert hier 19 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Pressekontakt: Markus Miglietti, Telefon 02381-912-330

Zurück