Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/meldung/a33-baustelle-zwischen-paderborn-moenkeloh-und-kreuz-wuennenberg-haaren-ist-fertig.html

A33: Baustelle zwischen Paderborn-Mönkeloh und Kreuz Wünnenberg-Haaren ist fertig

Bad-Wünnenberg/Paderborn (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm beginnt am Montag (16.11.) damit, die Baustellenverkehrsführung auf der A33 zwischen dem Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren und der Anschlussstelle Paderborn-Mönkeloh abzubauen. Hierfür sind zwei Wochen eingeplant. Damit sind die umfangreichen Arbeiten an dem fast neun Kilometer langen Autobahnabschnitt fertig und er ist fit für die nächsten Jahrzehnte. Aufgrund guten Wetters und funktionaler Bauausführung kann die Maßnahme sechs Wochen früher als ursprünglich geplant abgeschlossen werden.

Hintergrund

Der Bauabschnitt "Wünnenberg" ist fast neun Kilometer lang. Dort wurde seit November 2019 die Fahrbahn umfangreich saniert. Alle drei Asphaltschichten sowie die Frostschutzschicht (Schotter) und teilweise der vorhandene Untergrund wurden aufgenommen und wieder neu eingebaut. Das betraf die Frostschutzschicht mit 60 Zentimeter, die Asphalttragschicht mit 18 Zentimeter, die Binderschicht mit acht Zentimeter und die eigentliche Asphaltfahrbahn mit drei Zentimeter. Auch die Entwässerungsleitungen wurden ausgetauscht sowie die Schutzplanken erneuert. Straßen.NRW investierte dort 19,5 Millionen Euro aus Bundesmitteln. Rund 35.000 Kraftfahrzeuge nutzen täglich diesen Streckenabschnitt, der 1983 für den Verkehr freigegeben wurde und erstmals umfangreich saniert wurde.

Pressekontakt: Anja Siegel, Telefon 02381-912-428

Zurück