Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/meldung/a2-a31-offenlage-des-feststellungsentwurfs-fuer-den-umbau-des-autobahndreiecks-bottrop.html

A2/A31: Offenlage des Feststellungsentwurfs für den Umbau des Autobahndreiecks Bottrop

Bottrop/Gladbeck (straßen.nrw). Am Montag (17.8.) beginnt die Offenlage (Auslegung) der Planfeststellungsunterlagen für den Umbau des Autobahndreiecks Bottrop. Die Unterlagen sind vier Wochen lang auf der Internetseite der Bezirksregierung Münster sowie in den Rathäusern der Städte Bottrop und Gladbeck einzusehen. Die Einwendungsfrist endet am 16. Oktober. Bis dahin können Einwendungen in schriftlicher und digitaler Form bei der Bezirksregierung sowie den beiden Kommunen erhoben werden.

Straßen.NRW begleitet die Offenlage mit einer digitalen Infomesse und Sprechstunden in den Kommunen. Zudem steht das Projektteam im Zeitraum der Offenlage an allen Wochentagen telefonisch für Fragen zur Verfügung.

Hintergrund

Das Autobahndreieck Bottrop ist ein stark befahrener Knotenpunkt im nördlichen Ruhrgebiet, in dem sich die A2 und die A31 kreuzen. Zentrales Element des Umbaus ist eine verkehrsfreundliche Gestaltung der Verbindungsfahrbahnen, die zum Teil einen größeren Kurvenradius erhalten und alle jeweils um einen Fahrstreifen erweitert werden. So wird der Verkehrsfluss optimiert und die Unfallgefahr minimiert.

Um dies zu erreichen, werden verschiedene Bauwerke erneuert und zum Teil erweitert oder neu gebaut. Zusätzlich entstehen zwei neue Regenklärbecken. Zudem verbessert Straßen.NRW den Lärmschutz durch den Einbau von lärmmindernden Fahrbahnbelag und die Sanierung beziehungsweise den Neubau von Lärmschutzwänden.

Baustart ist frühestens Ende 2023, die Bauzeit beträgt voraussichtlich fünf Jahre.

Im Herbst 2016 hatte Straßen.NRW die Planungen zum Umbau im Rahmen einer frühen Öffentlichkeitsbeteiligung in Bottrop erstmals vorgestellt, mit Anwohnern und anderen Interessierten diskutiert und Anregungen für den weiteren Planungsprozess aufgenommen.

Termine der Sprechstunden

Die Kommunen bitten um telefonische Anmeldung zu den folgenden Sprechstunden-Terminen und die Beachtung ihrer Hygienekonzepte. Details dazu finden sich ab Montag (17.8.) auf der Straßen.NRW-Projektseite.

Stadt Bottrop - Telefonische Anmeldung unter (02041) 70-3393

  • Donnerstag (27.8.), 14 bis 16 Uhr
  • Donnerstag (3.9.), 10 bis 12 Uhr
  • Dienstag (8.9.), 14 bis 16 Uhr

Stadt Gladbeck - Telefonische Anmeldung täglich von 9-12 Uhr unter (02043) 99-2271 oder per Mail zukunftsraumA52@stadt-gladbeck.de

  • Donnerstag (27.8.), 10 bis 12 Uhr
  • Donnerstag (3.9.),13.30 bis 15.30 Uhr

Kontakt zum Projektteam

  • 0172-6509850 - wochentags von 8 bis 11.30 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr

Digitale Infomesse

Pressekontakt: Nadia Leihs, Telefon 0234-9552-167

Zurück