A1: Neue Baustellenverkehrsführung in der Anschlussstelle Köln-Niehl

Köln (straßen.nrw). In der Anschlussstelle Köln Niehl gibt es am kommenden Montag (11.5.) mehrere Änderungen der Baustellenverkehrsführung.

In Fahrtrichtung Koblenz ist zurzeit die direkte Abfahrt von der A1 auf die Kölner Industriestraße in Richtung Köln-Chorweiler gesperrt. Ebenso gesperrt ist die Auffahrt von der Industriestraße in Richtung Chorweiler auf die A1 nach Koblenz. Beide Verbindungen sind voraussichtlich am Montag (11.5.) um 14 Uhr wieder geöffnet. Um die Änderung umzusetzen, wird in Fahrtrichtung Koblenz die Ausfahrt von 9 bis 14 Uhr gesperrt. Eine Umleitung über das Autobahnkreuz Köln-Nord ist dann ausgeschildert.

In Fahrtrichtung Dortmund wird am Montag (11.5.) ab 14 Uhr die direkte Abfahrt auf Industriestraße in Richtung Chorweiler gesperrt. Gleiches gilt für die Auffahrt von der Industriestraße in Richtung des Kreisverkehrs "Niehler Ei" auf die A1 nach Dortmund. Diese Sperrungen werden voraussichtlich bis Mitte Juni dauern. In diesem Zeitraum wird die Parallelspur der Anschlussstelle neu gebaut. Umleitungen über das Niehler Ei sind mit Rotem Punkt ausgeschildert.

Hintergrund

Im Rahmen des achtspurigen Ausbaus der A1 zwischen Köln-Niehl und Leverkusen-West der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg müssen auch in den Anschlussstellen sämtliche Verbindungsfahrbahnen angepasst werden. In der Anschlussstelle Niehl wurde zuletzt die Parallelfahrbahn in Fahrtrichtung Koblenz neu gebaut.

Pressekontakt: Timo Stoppacher, Telefon 0221-97708-220; Sebastian Bauer, Telefon 0221-8397-364; Tanja Lübbersmann, Telefon 0221-8397-356

Zurück