Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/l81-ersatzneubau-wupperbruecke-radevormwald-dahlhausen-projektueberblick.html
Rhein-Berg | Radevormwald | L81In Planung

L81: Ersatzneubau Wupperbrücke Radevormwald-Dahlhausen

Die Wupperbrücke Dahlhausen weist technische Mängel auf, welche einen Ersatzneubau zwingend erforderlich machen. Die Brücke ist derzeit für Fahrzeuge mit einem Gewicht über 16 t gesperrt. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg startet ab Mitte März 2024 mit dem Ersatzneubau der Brücke. Dann wird die Landesstraße hier bis zur Fertigstellung der neuen Brücke in beiden Richtungen gesperrt.

Lage

Die Wupperbrücke Dahlhausen befindet sich in Radevormwald-Dahlhausen im Zuge der L 81 und stellt eine Verbindung zur östlich der Wupper verlaufenden L414 Richtung Wuppertal bzw. Radevormwald und Halver dar. Die Wupper trennt hier die Radevormwalder Stadtteile Dahlhausen und Keilbeck.

Hintergrund und Sachstand

Die Wupperbrücke an der L81 bei Radevormwald-Dahlhausen weist technische Mängel auf, welche einen Ersatzneubau zwingend erforderlich machen. Durch Temperaturschwankungen, aber vor allem durch Wassereintritt in die innenliegende Brückenkonstruktion sind die Widerlager der Brücke beschädigt. Durch die mittlerweile nicht mehr einwandfreie Fahrbahnabdichtung konnte das Oberflächenwasser unkontrolliert in die Widerlager gelangen. Vorhandene Setzungen (Verformungen) am Brückenscheitel sind nicht zuletzt auf den dadurch bedingten Querschnittsverlust der Widerlagergelenke zurückzuführen. Weiterhin weist die Fahrbahnunterseite freiliegende und stark korrodierte Tragbewehrung auf. Ferner finden sich Kiesnester und Grobkornstellen in der Bogenplatte. Durch die aktuelle Ablastung der Brücke auf 16 Tonnen ist die Verkehrssicherheit zwar aktuell gewährleistet, eine nachhaltige Lösung, gerade auch im Hinblick auf den zunehmenden Schwerlastverkehr, bietet nur ein Ersatzneubau. Um die Wupperüberquerung hier für Fußgängerinnnen und Fußgänger sowie für den Radverkehr zu gewährleisten, wird für die Dauer der Maßnahme eine Behelfsbrücke gebaut.

Die Vorarbeiten für den Ersatzneubau der L81-Wupperbrücke Dahlhausen sind fast abgeschlossen. Letzte Fällarbeiten zur Profilierung des Baugeländes für die Behelfsbrücke werden Ende Februar erfolgen. Voraussichtlich am Freitag (1.3.) wird die L81 im Bereich der Brücke für den KFZ-Verkehr gesperrt. Zunächst werden die Stadtwerke Radevormwald Arbeiten an den Versorgungsleitungen erledigen. Im Anschluss, voraussichtlich ab Freitag (15.3.), beginnen dann die eigentlichen Arbeiten für den Bau der Behelfsbrücke.

Für den Fuß- und Radverkehr bleibt die L81-Wupperbrücke Dahlhausen bis zur Fertigstellung der Behelfsbrücke geöffnet. Der Abriss der bisherigen Brücke wird aufgrund der Lage direkt an der Wupper im Sinne des Landschaftsschutzes über einen Teilrückbau erfolgen. Bei der neuen Brücke handelt es sich um eine tiefgegründete Rahmenkonstruktion in Verbundfertigteilbauweise. Das heißt, dass für die Gründung der Brücke bis zu 11 Meter tiefe Bohrpfähle in den Baugrund eingebracht werden und der Überbau aus zwei Teilen besteht. Der untere Teil besteht aus Stahlträgern mit offenen Profilen, die in vorgefertigter Form auf die Baustelle geliefert und per Kran eingehoben werden. Den oberen Teil bildet die Fahrbahnplatte, welche in Ortbetonbauweise, also vor Ort auf der Baustelle, aus frischem Beton und Bewehrungsstahl hergestellt wird.  Ist die neue Brücke fertig, wird die Behelfsbrücke deinstalliert.

Die Gesamtbauzeit wird bei planmäßigem Verlauf etwa ein Jahr betragen.

Ziel der Maßnahme

Durch den Ersatzneubau der Querung der Wupper an dieser Stelle kann die Strecke wieder von allen Verkehrsteilnehmenden ohne Einschränkungen genutzt werden. Es soll so schnell wie möglich ein Ersatz für die 33 m lange Brücke geschaffen werden.

Umleitungsskizze zum Download

Modernisierung Brücke Emmerich - Luftbild

Mehr zum Thema Brückenbau und -sicherheit

Brücken verbinden Menschen. Gleichzeitig sind sie aufwendige Konstruktionen. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Typen von Brücken und wie diese geprüft und gewartet werden.

Meldungen zum Projekt

Im Rahmen des Ersatzneubaus der Wupperbrücke Radevormwald-Dahlhausen an der L81 wird die bestehende Brücke ab Ende der Woche gesperrt.

Der Landesbetrieb startet ab Ende Februar 2024 mit dem Ersatzneubau der Wupperbrücke Dahlhausen an der L81 in Radevormwald-Dahlhausen.