Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/l604-umbau-der-mussumer-ringstrasse-industriepark-in-bocholt-projektueberblick-2.html
Münsterland | Bocholt | L604In Umsetzung

L604: Umbau der Mussumer Ringstraße / Industriepark Bocholt

Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Münsterland baut ab dem 11. Juli 2022 den Knotenpunkt Mussumer Ringstraße / Industriepark Bocholt um. Die Bauausführung übernimmt die Stadt Bocholt. Geplant ist es, die L604 Mussumer Ringstraße im Industrie- und Gewerbepark „Mussum“ aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens auszubauen. Für die Realisierung der Umgestaltung muss teilweise mit Vollsperrungen gearbeitet werden. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich rund 10 Monate. Die Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 3,5 Millionen Euro, davon trägt das Land NRW 2,55 Millionen Euro und 950.000 Euro die Stadt Bocholt.

Ausgangslage

Der Bereich der L604 / Industriepark muss aufgrund er zunehmenden Verkehrsmengen umgestaltet werden, um die Verkehrsflüsse zu optimieren.  

Bauumfang

Im Bereich der L 604 / „Alfred -Flender -Straße “ als auch den beiden Anschlussstellen an die Bundesstraße 67 ist die Neuanlegung und Verlängerungen von Abbiegespuren in der Hauptfahrbahn als auch in den Einmündungen vorgesehen. Der parallel verlaufende Radweg wird aufgrund des breiteren Straßenquerschnittes seitlich verlegt. Am Knotenpunkt Alfred -Flender -Straße wird im Zuge der Maßnahme eine vorhandene Ampel erneuert. Zudem werden an den bisher unsignalisierten Anschlussstellen der Bundesstraße zwei neue Ampeln installiert.

Bauablauf und Verkehrsführung

Die Baumaßnahme ist in fünf Bauabschnitte unterteilt:

  • Bauabschnitt 1 : Alfred - Flender - Straße ( West und Ost)
  • Bauabschnitt 2: Anschlussstelle B67 Ost ( Fahrtrichtung Rees)
  • Bauabschnitt 3; Anschlussstelle B67 West ( Fahrtrichtung Borken)
  • Bauabschnitt 4: Neubau Radweg / Fahrbahnverbreiterung L 604
  • Bauabschnitt 5 : Deckenerneuerung L604

Umleitung 2. Bauabschnitt

Erster Bauabschnitt

Nachdem der erste Bauabschnitt am 11.10. erfolgreich abgeschlossen werden konnte, schließt sich nun der zweite Bauabschnitt an. Im Zuge dieser Arbeiten wird für voraussichtlich sechs Wochen die Auffahrt zur B67 in Fahrtrichtung Rees gesperrt. Die Umleitung ist dem beigefügten Plan zu entnehmen.