Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/l572-ersatzneubau-der-berkelbruecke-in-stadtlohn-projektueberblick.html
Münsterland | Stadtlohn | L572In Planung

L572 Stadtlohn: Neubau der Berkelbrücke

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland wird die Berkelbrücke im Verlauf der L572 (Grabenstraße) in Stadtlohn abreißen und durch einen Neubau ersetzen. Das Bauwerk aus dem Jahr 1949 entspricht nicht mehr dem Stand der Technik. Aktuell ist die Brücke bereits abgelastet. Die neue Brücke wird ohne Mittelpfeiler im Flußbett entstehen (siehe Visualisierung).

Überblick

Ab dem 13.6. starten zur Vorbereitung der Sperrung der Brücke Instand­setzungs­arbeiten an der parallel verlaufenden Brücke im Zuge der Mühlenstraße. Diese wird dann für die Zeit der Sperrung der Grabenstraße teilweise Umleitungs­funktionen übernehmen. Die Kosten für den Ersatzneubau inklusive des Straßenbaus belaufen sich auf rund 3,2 Millionen Euro.

Bauphasen

Bauphase 1: Sperrung der Mühlenstraße

Die eigentliche Sanierung der Mühlenstraße erfolgt in den Sommerferien vom 8.7.2024 bis zum 20.8.2024 unter Vollsperrung. Vorab wird allerdings noch die Gasleitung erneuert. Da am 16.6.2024 noch der Tag der offenen Tür an dem direkt angrenzenden Mühlenplatz stattfindet, ist die Mühlenstraße in dem Zeitraum vom 16.6.2024 bis zum 20.8.2024 voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Pfeifenofen und Grabenstraße.

Ab diesem Tag werden auch nicht mehr die beiden Bushaltestellen in der Mühlenstraße angefahren, sondern bis zum Anschluss des Ersatzneubaus der Berkelbrücke im Zuge der L572 (Grabenstraße) verlegt. Die Ersatzhaltestellen befinden sich etwa 150 m weiter nördlich in Höhe Mühlenstraße 36.

Wichtig: Fahrzeuge über 16 Tonnen müssen bis Mai 2025 weiterhin die ausgeschilderten Umleitungsstrecken nutzen.

Verkehrsführung Bauphase 1

Bauphase 2 - Sperrung der Grabenstraße

Die Vollsperrung der Grabenstraße erfolgt ab dem 7.10.2024 bis Anfang Mai 2025. In dieser Zeit wird die Brücke abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt. Die Baustellen­einrichtungs­fläche befindet sich auf dem Parkplatz nördlich der Berkel. Zudem entsteht im Bereich der Grabenstraße eine Fußgängerampel. Eine Umleitung des Verkehrs erfolgt für die Zeit des Neubaus über die ertüchtigte Brücke der Mühlenstraße.

Der geplante Bauablauf umfasst folgende Arbeiten: Baustellen­einrichtung, Einrichtung der Verkehrssicherung, Kampf­mittel­sondierung, Setzen der Bohrpfähle, Abbruch Überbau und teilweise Unterbau, Endquerträger betonieren, Stahlträger auflegen, Überbau betonieren, Abdichtung, Kappen, Geländer.

Nach dem Betonieren der Endquerträger beginnen parallel die Straßen­bauarbeiten: Rückbau, Abbruch, Baugruben für Winkel­stützwände, Kabelumlegen, Baugruben­verfüllung, Pflasterarbeiten, Straßenbau und Bau der Ampel.

Der geplante Bauablauf umfasst folgende Arbeiten: Baustelleneinrichtung, Einrichtung der Verkehrssicherung, Kampfmittelsondierung, Setzen der Bohrpfähle, Abbruch Überbau und teilweise Unterbau, Endquerträger betonieren, Stahlträger auflegen, Überbau betonieren, Abdichtung, Kappen, Geländer.

Nach dem Betonieren der Endquerträger beginnen parallel die Straßenbauarbeiten: Rückbau, Abbruch, Baugruben für Winkelstützwände, Kabelumlegen, Baugrubenverfüllung, Pflasterarbeiten, Straßenbau und Bau der Ampel.

Verkehrsführung Bauphase 2

Gestaltung Brücke alt und neu

Ökologische Baubegleitung

Die Maßnahme wird ökologisch begleitet. Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf dem Baum- und Gewässerschutz. Bereits im Vorfeld der Maßnahme mussten zur Vorbereitung des Baufeldes drei Linden und Heckenbereiche entfernt werden. Die Hecken werden nach dem Abschluss der Arbeiten ersetzt. Für die Linden erfolgt eine Ersatzpflanzung, weil ein Platz an gleicher Stelle durch die Neukonstruktion der Brücke nicht mehr gegeben ist.