Rhein-Berg | Wuppertal | L419In Umsetzung

Südumgehung Wuppertal: Ausbau der L419 in Wuppertal-Ronsdorf Informationen zu den Baumaßnahmen

Auf dieser Seite möchten wir Sie über die Baumaßnahmen zum Ausbau der L419 in Wuppertal-Ronsdorf informieren, welche das Ziel hat, die Anlieger zu entlasten und gleichzeitig das zunehmende Verkehrsaufkommen zu bewältigen.

Brückenbauwerke

Im Zusammenhang mit dem Straßenausbau und -neubau werden insgesamt zehn neue Brückenbauwerke benötigt. Im ersten Bauabschnitt entstehen an der Staubenthaler Straße und an der Erbschlöer Straße "Unterführungsbauwerke". Die Verbindung zwischen den Ronsdorfer Anlagen und dem nördlich gelegenen Erholungsraum Scharpenacken wird durch die "Parkbrücke" gewährleistet.

Im 2. Bauabschnitt entstehen eine Geh-Radweg-Brücke, die Überführung der Otto-Hahn-Str. sowie vier Brücken für das Rampensystem des Autobahnanschlusses. Im Verlauf der Autobahn A1 müssen darüber hinaus zwei Unter- bzw. Überführungen verlängert werden. Eine architektonische Gestaltung soll Lärmschutz, Stützwände und Brücken in den vorhandenen Siedlungs- und Landschaftsraum einbetten.