Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/job-details/3862.html

IT-Koordinator*in (m/w/d) Schwerpunkt IT-Architektur (Diplom (FH)/Bachelor) Unterstützen Sie uns im Bereich Ingenieurwesen, Technik, IT

Einsatzort: Gelsenkirchen Starttermin: ab sofort Bewerbungsfrist: 07.08.2024
Sorgen Sie mit Ihrem Know-how für einen reibungslosen Ablauf, damit auch der digitale Verkehr in Nordrhein-Westfalen möglichst störungsfrei fließen kann. Werden Sie Teil unseres Teams als IT-Koordinator*in (m/w/d) Schwerpunkt IT-Architektur (Diplom (FH)/Bachelor).

Über Straßen.NRW

Wir sind der Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Bundes- und Landesstraßen oder Rad(schnell)wege im bevölkerungsreichsten Bundesland geht. Wir sind Straßen.NRW. Ein zentraler, moderner Mobilitätsdienstleister, der jedoch im ganzen Land – vor Ort – zu finden ist. Wir können bereits auf 20 erfolgreiche Jahre zurückschauen, haben aber vor allem die mobile Zukunft im Blick: digital, flexibel, sicher. Wir, das sind 56 Straßenmeistereien in acht regionalen Niederlassungen, ein Betriebssitz in Gelsenkirchen und eine Landesverkehrszentrale in Leverkusen. Wir sind 4.000 engagierte Beschäftigte. Uns eint ein Ziel: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen mobil zu halten.

Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein Westfalen (Straßen.NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatzort Gelsenkirchen eine/n IT-Koordinator*in (m/w/d) Schwerpunkt IT-Architektur (Diplom (FH)/Bachelor).

Ihre Aufgaben und Möglichkeiten

  • Aufbau und Weiterentwicklung der IT-Architekturen von Straßen.NRW 
  • Mitwirkung an der Entwicklung von strategischer Technologiethemen
  • Begleitung der Einführung neuer Fachverfahren bei Straßen.NRW – hier insbesondere der Methode Building Information Modeling (BIM - Infofilm unter https://www.strassen.nrw.de/de/bim-building-infomation-modeling.html
  • Leitung von und Mitarbeit in IT-Projekten

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium in einem MINT-Studiengang (Diplom (FH)/Bachelor) mit IT-Bezug oder
  • abgeschlossenes Studium mit hohem Informatikbezug (Diplom (FH)/Bachelor) oder
  • abgeschlossener akkreditierter Bachelorausbildungsgang einer Berufsakademie im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik oder
  • sonstige Beschäftigte mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Sie sind bereit Weiterbildungen durchzuführen.

Ihre weiteren Stärken

  • Sie haben großes Interesse an aktuellen, technischen Entwicklungen wie z.B. BIM, dem Innovationsmotor in der Straßenbauverwaltung.
  • Sie haben gute, umfassende Kenntnisse in der Informationstechnologie.
  • Idealerweise haben Sie erste Erfahrungen in der Abwicklung von IT-Projekten.
  • Sie zeichnen sich durch hohe Eigeninitiative und Selbstständigkeit aus.
  • Sie haben eine gute Kommunikationsfähigkeit.

Unsere Vorteile

  • Eine spannende und innovative Tätigkeit mit den Vorteilen einer garantierten Arbeitsplatzsicherheit und Altersversorgung des öffentlichen Dienstes
  • Die Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben.
  • Ein attraktives Fortbildungsangebot für Ihre persönliche und berufliche Entwicklung

Ihr Entgelt

E12 TV-L

Sie haben noch Rückfragen?

Jörn Böhm
Fachliche*r Ansprechpartner*in
0209 / 3808 311
Ann Kathrin Peters
Recruiter*in
0209 / 3808 108

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Im Portal anmelden Ihr Vorteil: Den Bewerbungs­ablauf immer im Blick.

Dokumente hochladen Ihre Dokumente können Sie jederzeit aktualisieren.

Immer auf dem neuesten Stand Im Portal sehen Sie den aktuellen Bearbeitungsstatus.

Das sollten Sie wissen

Der Landesbetrieb Straßenbau lebt die Gleichstellung der Geschlechter im Land NRW und fördert insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher freuen wir uns insbesondere über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen diese nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes.

Als öffentlicher Arbeitgeber ist dem Landesbetrieb Inklusion und Integration ein wichtiges Anliegen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber finden bei gleicher Eignung im Sinne des Sozialgesetzbuches IX besondere Berücksichtigung.

Beamten*innen (w/m/d) können sich vorbehaltlich der Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen sowie der verfügbaren Planstellen bewerben.

Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unvollständige Bewerbungsunterlagen in Verfahren nicht berücksichtigen können.

Bewerbungen unter der Kennung 3862 werden bis 07.08.2024 erbeten.